Erzählungen
154 Seiten
Mit Autorenbild
Leinen
Preis: 9,80 €

ISBN 978-3-928606-11-0
Mark Twain
Der gestohlene weiße Elefant

Der Band enthält die Erzählungen: Der berühmte springende Frosch von Calaveras County, Kannibalismus in der Eisenbahn, Erfahrungen der Familie McWilliams mit der Halsbräune, Die Geschichte des Handelsreisenden, Der gestohlene weiße Elefant, Die Geschichte des Kaliforniers, Die Eine-Million-Pfundnote.
Zur Zeit nicht lieferbar.
Der Inhalt
Der gestohlene weiße Elefant

Die hier vorgelegte Auswahl aus Mark Twains besten Erzählungen zeigt eine auch heute noch weitgehend unbekannte Seite des Autors. Provozierend und mit schneidender Ironie rückt er den Phrasen des alltäglichen Lebens zu Leibe: In einem eingeschneiten Zug gerät Menschenfresserei zu einem parlamentarischen Spektakel; ein gestohlener weißer Elefant gibt Anlaß zu einer behördlichen und journalistischen Groteske; einem cleveren Vertreter gelingt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten der Verkauf einer "Echosammlung"; ein gebildeter Städter wird bedauernswertes Opfer der Lügengeschichten eines gewitzten Hinterwäldlers...
Mit burlesker Komik und bissigem Witz erzählt Twain seine phantastischen Geschichten, hinter deren oft vehementer Übertreibung das illusionslose und pessimistische Bild einer nach seinen Worten "verdammten Menschenrasse" sichtbar wird.
Der Autor
Mark Twain

Mark Twain (eigentl. Samuel Langhorn Clemens) wurde am 30.11.1835 in Florida, Missouri als Sohn eines Anwalts geboren. Mit 12 Jahren verließ er die Schule, versuchte sich in mehreren Tätigkeiten, war Setzerlehrling, Drucker, Goldsucher, Reporter und schließlich auch Lotse auf dem Mississippi. Der Sprache dieses Berufs entnahm er später sein Pseudonym "Mark Twain" (zwei Faden Tiefe). Mit seiner 1865 erschienenen Erzählung vom "springenden Frosch" hat er ersten Erfolg und wird schon bald zum nationalen Bestseller-Autor. Eine Vortragsreise rund um die Erde macht ihn schließlich weltberühmt und finanziell unabhängig. Obwohl hochgeehrt, wird Twain mit zunehmendem Alter einsam und menschenscheu. Der frühe Tod seiner Frau und zweier Töchter, seine ihm vom Publikum aufgezwungene Rolle eines Narren und Spaßmachers und vielleicht auch die Erkenntnis, sich allzuoft den Konventionen unterworfen zu haben, erfüllen ihn am Ende seines Lebens mit großer Bitterkeit. Am 21.04.1910 stirbt Twain in Padding, Conn. Sein Meisterwerk "Huckleberry Finn" bezeichnet Hemingway später als Vorbild aller modernen amerikanischen Epik.