Erzählung
170 Seiten
Mit Autorenbild
Leinen
Preis: 9,80 €

ISBN 978-3-928606-10-3
Joseph Conrad
Herz der Finsternis

Kapitän Marlow bricht mit seinem Flußdampfer zu einer Expedition ins Innere Afrikas auf. Er weiß zu diesem Zeitpunkt noch nicht, daß er gleichzeitig eine zweite Reise unternimmt, eine alptraumhafte Reise in die Finsternis einer menschlichen Seele.
Zur Zeit nicht lieferbar.
Der Inhalt
Herz der Finsternis

Kapitän Marlow hat den Auftrag, den in einem Vorposten am Oberlauf des Kongo in Bedrängnis geratenen Agenten einer Elfenbein-Handelsgesellschaft zurückzuholen. Je tiefer Marlow indessen in die geheimnisvolle Dschungelwelt vordringt, desto mehr gerät das Unternehmen zu einer bedrückenden Reise in die dunklen Regionen menschlichen Unterbewußtseins. Als er schließlich die Station des Agenten erreicht, begegnet er einem Menschen, dem die Fassade von Kultur und Menschlichkeit von einer übermächtigen Welt der Natur längst eingerissen wurde; einem Menschen, der mit äußerster Brutalität seine Jagd nach Elfenbein betreibt und sich in grauenhaften Riten von den Eingeborenen als Gottheit verehren läßt; einem "Missionar", der sich als Repräsentant einer Zivilisation erweist, hinter deren Bekenntnis zur Humanität allzu oft nur nackte Macht- und Habgier sichtbar werden. Die Expedition ins Herz der Dschungel-Finsternis wird damit gleichzeitig zu einer Höllenfahrt in die Finsternis einer menschlichen Seele. Opfer seiner eigenen pervertierten Ideale, todkrank und bereits auf der Rückfahrt, offenbart sich dem Agenten für einen erschütternden Augenblick seine hoffnungslose, abgründige Verstrickung.
Der Autor
Joseph Conrad

Joseph Conrad (eigentliche Józef Teodor Konrad Korzeniowski) wurde am 3.12.1857 in Berdiezew/Ukraine geboren. Nach dem frühen Tod seiner polnischen Eltern geht er mit 17 Jahren zu Marine. Später erwirbt er die britische Staatsangehörigkeit und bereist ab 1886 als Kapitän die Weltmeere. Im Jahr 1890 besucht er den Kongo. Ein schweres Fieber, das ihn nicht mehr verlassen sollte, zwingt ihn, die Reise abzubrechen und den Seemannsberuf aufzugeben. Neun Jahre später erscheint "Herz der Finsternis" mit unverhüllt autobiographischen Details. Die Erzählung hat Erfolg und erfährt bereits zu seinen Lebzeiten mehrere Auflagen. Obwohl Conrad die englische Sprache erst in späteren Jahren erlernte, wurde er zu einem der bedeutendsten englischen Erzähler. Viele seiner Gestalten sind "outlaws", Einzelgänger, die außerhalb kultureller und menschlicher Einbindung ihre Humanität im ständigen Kampf gegen innere und äußere Naturgewalten immer wieder aufs Neue unter Beweis stellen müssen.
Joseph Conrad starb am 3.8.1924. Heute liest sich seine Erzählung wie eine Vision, wie das Schreckensbild einer bis in unsere Zeit reichenden kolonialen Finsternis.